Beiträge 2016/2017

Das Schlossgymnasium Gützkow feiert sein 25jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür, an dem besonders ehemalige Schüler und Lehrer geladen sind.

Gützkow. Die Begegnung mit ehemaligen Schülern und Lehrern sowie mit den zukünftigen Siebtklässlern ist nun bereits seit 25 Jahren Tradition am Tag der offenen Tür des Schlossgymnasiums Gützkow. Am vergangenen Samstag stellte sich die Schule mit einem Schülercafe, Basteleien, Tanzeinlagen und anderen Angeboten der Öffentlichkeit vor. Eine Besonderheit sind Unterrichtseinblicke, in denen Eltern die Möglichkeit haben in die Arbeit ihrer Kinder hineinzuschnuppern.

Großer Beliebtheit erfreute sich auch das alljährliche Fußballturnier in der Turnhalle. "Es ist toll, dass wir immer wieder auch eine Mannschaft aus ehemaligen Schülern zusammenstellen können", freut sich Gudrun Pethe, Sport- und Geschichtslehrerin. Die Preise für das Turnier werden von Thomas Meyer von der Barmer GEK gesponsert. Besonders stolz zeigt sich Pethe über die Sportlichkeit ihrer Schüler: "In den Kreismeisterschaften für Hochsprung und Leichtathletik waren wir bisher immer führend."

Auch die Schüler freuen sich über den Tag der offenen Tür. "Ich finde es schön, dass wir mit unserer eigenen Initiative unsere Schule vorstellen", sagt Nina Weinitschke aus der 11. Klasse. Dieser Samstag ist für alle Schüler eine Pflichtveranstaltung. Dafür bekommen sie den Montag darauf frei. "Uns wird sozusagen ein Tag geschenkt", freut sich die Schülerin.

Nach dem weihnachtlichen Konzert trafen sich die Gäste zur traditionellen Schulwette. Die Lehrer wetteten anlässlich des Jubiläums, dass es nicht gelingt 58 ehemalige Schüler auf dem Schulhof zu versammeln. Wie üblich verloren sie auch diese Wette, weshalb die Lehrerschaft als Einsatz einen Kuchenbasar in der letzten Schulwoche vor Weihnachten spendiert.

 

  • 2016_11_tdot_02
  • 2016_11_tdot_03
  • 2016_11_tdot_04
  • 2016_11_tdot_05
  • 2016_11_tdot_06
  • 2016_11_tdot_07
  • 2016_11_tdot_08
  • 2016_11_tdot_09
  • 2016_11_tdot_10

Simple Image Gallery Extended

Das 1991 gegründete Gymnasium feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum. "Der Tag der offenen Tür ist einer der Höhepunkte. Im Sommer ist auch ein Schulfest geplant", weiß Katrin Söder, stellvertretende Schulleiterin. Sie ist seit 1994 Lehrerin am Schlossgymnasium und schätzt die Entwicklungen der Schule: "Früher musste der naturwissenschaftliche Unterricht noch im Gützkower Kindergarten abgehalten werden, bis dann Klassen- und Fachraumgebäude sowie später die Turnhalle eingeweiht wurden." Heute sei vor allem der technische Fortschritt im Fokus. Sie hebt die familiäre Atmosphäre zwischen Schülern und Lehrern hervor.