Beiträge 2017/2018

Die Türen standen wieder offen- wie jedes Jahr - am Schlossgymnasium in Gützkow am Samstag vor dem ersten Advent. Und das trotz der begonnenen Sanierungsmaßnahmen des Schlosses, das durch einen Bauzaun gesichert ist.

Die Familie und Freunde der Schüler durften von 8:15 Uhr bis 9:15 Uhr am Unterricht teilnehmen. Dies wird jedes Jahr angeboten, um den Familienangehörigen einen Einblick in den Schulalltag zu gewähren, und so manches Klassenzimmer war doppelt so gut gefüllt wie sonst.

Nach dem Unterricht haben sich die Schüler der Ganztagsschul- und Wahlpflichtkurse zusammengefunden und ihre Ergebnisse der Arbeit seit Schuljahresbeginn präsentiert. Darunter waren zum Beispiel Darstellendes Spiel, Basteln von Adventsschmuck, der Chor gab ein Weihnachtskonzert, der Schulgarten präsentierte sich in neuem Gewand oder physikalische Experimente luden zum Mitmachen ein. Wer wollte, konnte einen Entspannungskurs besuchen oder im Step-Aerobic - Kurs etwas für seine Fitness tun. Ein Highlight war das schon traditionelle jährliche Fußballturnier der Klassen in der Turnhalle.

  • 2017_12_tdot_01
  • 2017_12_tdot_02
  • 2017_12_tdot_03
  • 2017_12_tdot_04
  • 2017_12_tdot_05

Simple Image Gallery Extended

Auch dieses Jahr war die Besucherzahl wieder hoch, unter ihnen waren viele ehemalige Schüler und Lehrer. Sie waren begeistert und erfreut über das Engagement der Schüler, besonders schön fanden sie die Spendenaktion im Rahmen der Schulwette. Aber es waren nicht bloß die Besucher, die den Tag der offenen Tür als angenehm empfunden haben. Auch die Schüler der Schule waren sehr erfreut darüber, dass sie die Initiative ergreifen konnten, ihre Schule zu präsentieren.

Auch die Schulwette durfte nicht fehlen. Dieses Jahr ging es ganz im Sinne des Weihnachtsfestes darum, durch eine Spendenaktion genügend Geld für die Hilfsorganisation „Plan International“ zu sammeln, um einem Mädchen über diese Organisation für ein Jahr die Schulbildung zu ermöglichen.

Und? … Das Ergebnis gibt dem Engagement Recht. Das Schulgeld kann für ein Jahr übernommen werden. Ein großes Dankeschön an alle Spender!